Aktuelles

paid4szene.de

Interviewpartner & Seiten für die Kategorie Vorstellungen gesucht

Melden Sie sich über das Kontaktformular

Auszahlungsliste | Paid4Lexikon | Tipps
 
dresden-mails.de

Die Fakten: Ersteinmal wieso nun dieser Eintrag erfolgt: Dresdenmails war im Prinzip ja schon Geschichte da die Schließung/Auszahlung aller User ja im Gange ist. Doch nun will der Betreiber Dresdenmails wieder neu starten! Wir raten sehr von einer Neuanmeldung ab!
Beginnen wir mal mit den Fakten:
Am 1.5.2010 wurde bei Starsofpaid4 ein Newsletter veröffentlicht in dem der Betreiber verkündete, dass er den Mailer nicht weiterführen könnte, da er beruflich zu eingespannt sei. Er hat aber eine Lösung parat, nämlich einen Stellvertreter einzustellen, da dieser aber Geld kosten würde musste die Pay gesenkt und ein Teil der Refebenen gekürzt werden.
Am 2.5.2010 wurde im Paid4Magazin veröffentlicht, dass der Mailer zum Verkauf stünde. Bei Sedo wurde das komplete Projekt zum Verkauf angeboten, das überraschte den ein oder anderen nach der erst kurz davor veröffentlichten Meldung mit dem Stellvertreter. Zudem wurden bei Sedo Falschangaben gemacht und es wurde mit sehr unrealistischen Verdienstversprechungen gelockt.
Am 4.6.2010 wurde dann wieder ein Artikel bei Starsofpaid4 veröffentlicht in dem die sofortige Schließung von Dresdenmails bekannt gegeben wurde. Der Grund hierfür war laut Newsletter der Absprung eines Großsponsors. Die Schließung sollte recht ordentlich verlaufen: Die offenen Auszahlungen sollten ausgezahlt werden – die offenen Userguthaben sollten danach ausgezahlt werden und bis zum 31.12.2010 sollte alles über die Bühne gegangen sein.
Am 10.12.2010 wurde jedoch bei Starsofpaid4 wieder eine neue Wendung bekannt gegeben, Dresdenmails soll zum 1.1.2010 wieder neu starten.

Aus den Beiträgen der User im Primusboard und in den Kommentaren der Berichte ist einiges hervorgestochen, unter anderem, dass einige User nach wie vor auf Ihr Geld warten und viele mussten laut eigener Aussage lange um Ihr Guthaben kämpfen. Auch kam die Nachricht auf, dass der Betreiber längst die Privatinsolvenz angemeldet hätte und alle Userdaten an ein Kreditinstitut weitergeleitet werden sollten, diese würden dann auszahlen. Dieses wurde von diversen Usern im Primusboard veröffentlicht. Doch nicht alle User bekamen diese Neuigkeiten mitgeteilt, viele wurden erst durch die Diskussionen zB im Primusboard darauf aufmerksam. Diese User kämpfen nach wie vor um Ihr Guthaben, während der Betreiber schon den Restart plant…

Fazit: Finger weg von diesem Dienst! Wenn er damals nicht finanzierbar war (siehe Newsletter), wie soll er es denn nun heute sein? Die Paid4Szene hat sich ja nicht zum Besseren gewandelt, im Gegenteil! Zudem ist es für viele eine Frechheit so neu zu starten da viele Refjäger enorm für den Dienst geworben hatten und so nun indirekt wohl um Ihre Downline betrogen wurden.

Links: Starsofpaid4 1
Paid4Magazin
Starsofpaid4 2
Starsofpaid4 3
Diskussion im Primusboard

 

Kommentare: 6

Kommentieren »

 
  • Hermann

    scheint ja alles ural. bei mir wird zurzeit pünktlich gezahltt

     
     
     
    • Ebenfalls hier mal auf das Datum schauen, da diese Seite bereits seit weit über 8 Jahren Berichte verfasst, ist es durchaus möglich mal auf einen alten Artikel zu stoßen :)

       
  • Andreas

    Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, bisher wurde ich immer ausgezahlt und habe keine Schwierigkeiten mit diesem Mailer, daher wundert es mich das er auf der Blacklist steht

     
     
     
    • Der Eintrag ist schon einige Zeit her, wenn man sich dementsprechend informiert kann man sehen, wie es dazu kam. Damals wurde der Dienst leider nicht sehr gewissenhaft geführt. Solange die damaligen Ereignisse nicht komplett und nachweislich aus der Welt geschafft wurden wird der Artikel auch in der Blacklist bleiben.

       
  • Frank

    genau wie Berliner-Mails. Er sollte das auch sein lassen. Da warten nun User vor der Schliessung auf ihr Geld und er zahlt fleissig schon User nach der Neueröffnung aus. Das geht nicht! Dieser Mailer sollte gesperrt werden, da er hier nur verarscht!
    Und der Beitrag der schon drinne steht ist seine eigene Schreibweise. Er versucht sich selbst überall noch als guter Samariter darzustellen. Was bitte bringt es? Nichts, genau. Dr Dienst wird sowieso wieder schliessen MÜSSEN!

     
     
     
  • Schneegans

    Dazu möchte ich eine kurze Info hinterlassen.
    Dass der Betreiber eine Privatinsolvenz angemeldet hat ist nicht richtig, vielmehr hat er in seiner Mail vom 28.11.2010 ausdrücklich erklärt, dass er diesen Weg nicht gehen wird.
    Viele User scheinen auch den letzten NewsEintrag auf Dresden Mails nicht gelesen zu haben:

    „Liebe User,

    wir bitten alle User die Ihre Bankdaten oder PayPal Daten noch nicht in das Script sprich in Ihrem Account eingetragen haben dies nun nachzuholen. Wir werden am Sonntag 28.11.2010 uns ein Backup der User mit offenen Beträgen anlegen. Diese werden anschliessend aus der Datenbank entfernt. Die Daten gehen durch das Backup nicht verloren.
    Autor: Admin – eingetragen am 10.11.2010 um 14:13:02 Uhr“

     
     
     
  • Kommentieren
     
    Your gravatar
    Dein Name